Biogasanlage Breese in der Marsch

Projektbeschreibung

Die Biogas Breese / Marsch GBR betreibt seit Herbst 2006 eine dikontinuierliche Trockenfermentationsanlage. Darin wird Mist, Gras(silage), Mais und Grünschnitt zu Biogas verwertet. Der Grünschnitt stammt auch aus Riedflächen und aus dem Deichvorland (z. Zt. ca. 15 %). Die Biomasse wird aus einem Einzugsgebiet bis zu 10 km Umkreis der Biogasanlage bezogen. Die Versorgung der Anlage erfolgt anhand von Substratlieferungen durch unterschiedliche Landwirte aus der Umgebung. Diese lagern die geernteten Materialien direkt an den Flächen zwischen bis der Abtransport zur Biogasanlage erfolgt. Abnahmeverträge mit den Landwirten existieren außer für die Abnahme der Biomassen aus dem Deichvorland nicht.

Die Anlage besteht aus sieben Boxfermentern der Firma BioFerm mit einer elektrischen Leistung von 500 kW. Sie wird ganzjährig betrieben und erzeugt 4.000.000 kWh Strom im Jahr. Dieser wird mit 20 ct / kWh vergütet. Neben der Stromerzeugung werden im Blockheizkraftwerk jährlich bis zu 4.000.000 kWh an Wärme erzeugt. Ein Teil dieser Wärme (2.000.000 kWh) wird in einem Nahwärmenetz, an das 40 Häuser angeschlossen sind, genutzt.
Die Anlage wurde errichtet von der Firma SBI Bau GmbH zusammen mit BioFerm. Die Investitionskosten beliefen sich auf 2,5 Millionen €. Ihre Amortisationsdauer liegt bei 15 Jahren.

Kurzportrait

Verwertete Biomasse:
Mist, Gras(silage), Mais, Grünschnitt
Art der Verwertung:
Trockenfermentation
Lage des Projekts:
29451 Dannenberg, Niedersachsen
Betreiber:
Biogas Breese / Marsch GbR
Kontakt:
Herr Siemke
E-Mail:
biogas-bm(at)t-online.de
In Betrieb seit:
2006
vkpornodepfile.com