Biogasanlage Rott, Naturschutzflächen

Projektbeschreibung

Der landwirtschaftliche Betrieb Rott in Aidlingen bewirtschaftet ca. 140 ha landwirtschaftliche Fläche. Die Flächen sind im Umkreis von 2km um den Hof angesiedelt. Davon sind 30 ha Getreide, 20 ha Mais, 15 ha Hirse und 85 ha extensiv genutztes Grünland und 7 ha Streuobstwiesen. Ca. 73 ha des extensiv genutzten Grünlands sind im Landschaftsschutzgebiet (LSG) Aidlingen und 8,5 ha im Naturschutzgebiet (NSG) Venusberg.

Das auf den Grünlandflächen anfallende Landschaftspflegematerial wird nach dem mähen gehäckselt und auf Abschiebewagen verladen und in den Fahrsilos am Hof eingelagert. Im Lauf des Jahres wird es dann als Viehfutter und in der hofeigenen Biogasanlage verwendet.

In dieser 190kW el Biogasanlage vergärt der landwirtschaftliche Betrieb Rott 1200 to Festmist und 3500 to Gras-, Mais-, Hirse- und Roggensilage zu Biogas. Bautechnisch sind in der Biogasanlage große mengen Gras und Mist einsetzbar. Aktuell beträgt der Anteil an Gras und Mist 60% der Gesamtfütterung. Für diese Anlagentechnik waren zusätzliche Investitionskosten von geschätzten 30.000 € für Einbring- und Rührwerkstechnik nötig.

Die bei der Stromproduktion entstehende Wärme wird zum Beheizen des Fermenters benutzt. Außerdem werden der landwirtschaftliche Betrieb und Wohnhäuser über eine Nahwärmeleitungen von 750m Länge beheizt.

Gefördert wurde die Biogasanlage über Plenum (Projekt des Landes Baden-Württemberg zur Erhaltung und Entwicklung von Natur und UMwelt in enger Zusammenarbeit mit der Bevölkerung)

Links:

http://www.plenum-bw.de/

http://www.stuttgart-tourist.de/~venusberg.htm

Kurzportrait

Verwertete Biomasse:
Mahdgut von 73 ha LSG + 8,5 ha NSG, Gras-, Hirse- und Maissilage, Festmist
Art der Verwertung:
Vergärung
Lage des Projekts:
71134 Aidlingen, Baden-Württemberg
Betreiber:
Landwirtschaftlicher Betrieb Rott
In Betrieb seit:
2007
Gefördert von:
PLENUM
vkpornodepfile.com