Etablierung eines beispielhaften regionalen Energiekreislaufes mit Biomasse aus der Landschaftspflege im Naturpark „Unteres Saaletal“

Projektbeschreibung

Ziel des von der DBU geförderten Projektes war die Entwicklung einer Methode zur flächendeckenden Bestimmung des kontinuierlich zur Verfügung stehenden nachhaltigen Biomassepotenzials eines bestimmten Gebietes (einer Region). 

Im Projektgebiet „Unteres Saaletal“ bei Halle (Saale) sollte eine auf der Nutzung von Geodaten basierende Methode erarbeitet und erprobt werden. Gleichzeitig sollte im Rahmen des Projektes ein regionales Stoffstrommanagementsystem etabliert werden, das im Wesentlichen auf der Nutzung von Biomasse aus der Landschaftspflege basiert.

Arbeitsschritte und angewandte Methoden: 

  1. Klassifikation der im Projektgebiet zu untersuchenden Landschaftspflegeflächen und Bestimmung der Verbuschungsgrade (Scannerbefliegung).
  2. Einrichtung von Eichflächen zur Verifizierung der Verbuschungs- und Höhenklassen mit Hilfe direkter Biomasseerfassung.
  3. Bestimmung des Gehölzvolumens durch Integration eines Höhenmodells und Biomassepotentialberechnung für einen größeren Landschaftsausschnitt.
  4. Erarbeitung naturschutzfachlicher Vorgaben für die Nutzung der Biomasse.
  5. Evaluierung bestehender Logistik- und Absatzstrukturen für Biomasse in der Region.
  6. Erarbeitung eines betriebswirtschaftlichen Modellkonzeptes zur Nutzung der Biomasse über einen langfristigen Zeitraum.

Kontakt

Hochschule Anhalt, Prof. Dr. habil. Sabine Tischew, tischew(at)loel.hs-anhalt.de

Fachhochschule Trier, Dipl.-Ing. (FH) Ralf Köhler, r.koehler(at)umwelt-campus.de

Umwelt-Campus Birkenfeld,Institut für angewandtes Stoffstrommanagement (IfaS), Dipl.-Ing. agr. Jörg Böhmer, j.boehmer(at)umwelt-campus.de

 

Kurzportrait

Verwertete Biomasse:
holzartige Biomasse aus der Landschaftspflege (Entbuschung von Offenlandlebensräumen und Waldumbau im Rahmen der FFH und NSG-Umsetzung und Unterhaltung)
Projektgebiet:
Naturpark "Unteres Saaletal"
Projektträger:
Hochschule Anhalt (FH) FG Landwirtschaft, Ökotrophologie, Landschaftsentwicklung; Fachhochschule Trier, Institut für angewandtes Stoffstrommanagement (IfaS)
Link:
http://www.dbu.de/projekt_24692/_db_799.html
Projektlaufzeit:
2007-2009
Gefördert von:
DBU - Deutsche Bundesstiftung Umwelt
vkpornodepfile.com